Gelungener Ausflug „Herrenhäuser an der Ostsee“

Ein Ausflug ins Grüne ist immer ein besonderes Erlebnis. In einer Gruppe – zusammen mit Gleichgesinnten – Neues zu entdecken und sich ganz nebenbei noch besser kennenlernen zu können, macht allen Beteiligten große Freude und stärkt die Gemeinschaft. Mitte Mai 2015 haben sich zum wiederholten Male 55 Mitglieder und Gäste mit unserem Mitgliedertreff „Unser Treff“ auf eine spannende Erkundungstour zu den Herrenhäusern an der Ostsee begeben.

„Das Wetter spielt zum Glück mit“, freut sich Martin Bolzen, Organisator des Ausflugs und mischt sich unter die fröhlichen Gäste, die voller Vorfreude auf die Erkundungstour im komfortablen Reisebus Platz nehmen. Bei ausgelassener Stimmung startete die Ausflugstour pünktlich um 8.00 Uhr von Marne über Meldorf und Heide in Richtung Eckernförde zum Gut Hemmelmark.

Hier legte die Erkundungstruppe mit Reiseführerin Waltraut Czernitzki, die wie immer viel spannendes Hintergrundwissen und Anekdoten zum Besten gab, ihren ersten Stopp ein und begutachtete das schöne Anwesen und die Gartenanlage. Weiter ging es zum Gut Ludwigsburg, einer ehemaligen Wasserburg. „Der Herzog persönlich hat uns durch sein Anwesen geführt“, erinnert sich Gerhard Rachuy, der schon zum wiederholten Mal das Ausflugsangebot vom „Unser Treff“ nutzte. Die Gesamtanlage von Ludwigsburg ist eine großartige barocke Schöpfung des Herzogtums. Auf der Grundlage einer mittelalterlichen Wasserburg erhebt sich mitten im doppelten Hausgraben das stattliche dreigeschossige Herrenhaus, das von einem gewaltigen Walmdach überspannt und bis zum heutigen Tage nur durch zwei schmale Brücken mit dem Hof und mit dem Park verbunden ist. „Besonders gefallen hat mir die „Bunte Kammer“ mit ihrer Vertäfelung aus Eichenholz, bestehend aus 145 Miniatur-Ölgemälden. Jedem Bild ist ein Motto zugeordnet“, schwärmt Rachuy von dem Raumkunstwerk. Mit der Kutsche konnten die Besucher dann die liebliche Natur mit ihren hübschen Seen rund um das Anwesen genießen.

„Ein geplatzter Reifen bei einer der drei Kutschen sorgte für kurze Aufregung, doch alle Insassen wurden „gerettet“ und auf die übrigen Kutschen verteilt. So konnten alle die Tour unversehrt weiter genießen“, schmunzelt Martin Bolzen.

Anschließend ging es weiter zum Gut Karlsminde, wo die Remise mit Landauern und Kutschen besichtigt wurde.

Gesättigt vom guten Mittagessen sowie Kaffee & Kuchen tat der herrliche Spaziergang am Ostseestrand besonders gut. Alle haben diesen Tag sehr genossen und sind sich schon heute einig: „Beim nächsten Mal sind wir wieder dabei“.

 

Nach Feierabend und am Wochenende:

Meldorf / Umland
0 48 32 / 9 95 - 0
Brunsbüttel
0 48 52 / 94 04 60